Der "Palmbaum"- das einzige Literarische Journal aus Thüringen hat sich längst gemausert und etabliert. Kaum zu glauben, aber wahr: Er ist jetzt 25 Jahre alt - das erste Heft erschien 1993. Eine schöne Ergänzung zum "Palmbaum", der Literaturhistorischen Gesellschaft Thüringen e. V., die sich am 20. Oktober 1992 im Gartenhaus in Jena gründete. 25 Jahre Zeitschrift Palmbaum ist das Titelthema des neuen Heftes, 1/2018. Für dieses Thema ließ sich Dr. Detlef Ignasiak interviewen und Verleger Jens-Fietje Dwars lud 25 Stammautoren aus ganz Deutschland zum Mitmachen ein - sie schrieben und wählten dafür Texte aus. Unter ihnen Dichter und Prosaautoren wie Wilhelm Bartsch, Daniela Danz, Peter Gosse, Kathrin Groß-Striffler, Kerstin Hensel, Wulf Kirsten, Reiner Kunze, Landolf Scherzer und B. K. Tragelehn. - Von Annerose Kirchner, also von mir, stammt das Gedicht "Mulligan's Pub" (eine Erinnerung an meine Irland-Reise und an Dublin vor einigen Jahren), das in dieser "Palmbaum"-Ausgabe zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Bemerkenswert die Umschlaggestaltung von Gerda Lepke und dazu ein bereicherndes Interview mit der in Gera und Freital lebenden Künstlerin, das Jens-Fietje Dwars führte.

"Palmbaum", Literarisches Journal aus Thüringen. Heft 1/2018, 224 Seiten, 9,90 Euro

Ein Jahresabonnement kostet 18,00 Euro.