"Fast nichts. Wie ein Insektenstich, der dir zunächst ganz leicht vorkommt. Wenigstens sagst du dir das leise, um dich zu beruhigen." Mit diesen Sätzen beginnt Patrick Modiano, Literatur-Nobelpreisträger 2014, seinen Roman "Damit du dich im Viertel nicht verirrst". Das Buch erschien im gleichen Jahr; der Carl Hanser Verlag brachte es ein Jahr später heraus. Das Hörbuch (ungekürzte Lesung) folgte bei HörbuchHamburg sofort.

Auch zwei Jahre nach seinem Erscheinen ist die Hörbuchproduktion (kulturradio rbb) keinesweg verblasst. Der bekannte Schauspieler Ulrich Matthes liest mit ruhiger und ernster Stimme. Damit dringt er tief in die Geschichte um den zurückgezogen lebenden Pariser Schriftstellers Jean Daragane ein, der an einem heißen Septembertag 2012 einen Anruf erhält, der ihn aufschreckt. Ein Unbekannter teilt mit, er habe sein Adressbuch gefunden und bestellt ihn in ein Café in der Rue de l'Arcade. Dort in der Nähe, am Boulevard Haussmann, hatte der Vater des Schriftstellers ein Büro. Seltsam, dass sich Daragne noch an die genaue Hausnummer erinnert. Der Unbekannte stellt sich als Gilles Ottolini vor und fragt nach einem Guy Torstel, auf dessen Name er beim Blättern im Adressbuch gestoßen ist. Dieser Name wirkt wie ein "Insektenstich" bei Daragne, denn die Akte eines alten Krimifalls steht mit dem Namen von Guy Torstel in Verbindung. In der Akte entdeckt Daragane das Passfoto eines Jungen, in dem er viel später sich selbst erkennt.

Patrick Modiano, der Spurensucher, der tief in die Vergangenheit der Stadt Paris eintaucht und dabei seine eigene Biografie mitnimmt, türmt für den Erzähler und für den Leser Fragen über Fragen auf - für die es keine Antworen mehr gibt. Vergessene Namen und vergangene Erlebnisse bündeln sich. Mittendrin das Kind, umgeben von mysteriösen Erwachsenen und ihren noch mysteriöseren Schicksalen. Dazu gehört die Varietétänzerin Annie Astrand, eine Freundin von Daraganes Mutter. Sie nahm den Siebenjährigen in ihre Obhut,weil Daraganes Eltern das Kind wie so oft abschieben wollten. Annie lebte mit dem Jungen außerhalb von Paris, später am Montmartre. Als sie mit ihm 1952 nach Italien fliehen will, wird sie an der Grenze aufgegriffen. Der Junge kommt ins Internat. Als Daragane seine Ersatzmutter Jahrzehnte später trifft, denkt sie fast gar nicht mehr zurück, während er obsessiv jahrelang nach dem Kind forscht, das er einmal war.

 Die Suche nach der Vergangenheit entlädt sich in einem kraftvollen Sog, einer hochverdichteten geheimnisvollen Magie, die Patrick Modiano (Jahrgang 1945) so einzigartig mit einer ganz besonderen Leichtigkeit beherrscht.

Patrick Modiano: "Damit du dich im Viertel nicht verirrst". Ulrich Matthes liest. HörbuchHamburg, 2015. 3CDs, 220 Min., 19,99 Euro

Patrick Modiano: "Damit du dich im Viertel nicht verirrst". Roman. Aus dem Französischen von Elisabeth Edl. Hanser, 2015. 160 Seiten, 18,90 Euro